Die MAC-Adresse
Alle wichtigen Infos zur Media-Access-Control-Adresse

Mesh WLAN-Router

Auf den meisten technischen Geräten, die eine Verbindung mit dem Internet herstellen, findet sich die sogenannte MAC-Adresse. Sie wird dabei für einige Einstellungen verwendet, wenn du zum Beispiel dein eigenes Heim-Kino aufbauen möchtest und die verschiedenen Geräte miteinander verbindest. Dieser Artikel soll dir einen Überblick über die MAC-Adresse verschaffen, damit du dabei nicht in erster Linie an einen Apple-Computer denkst.

Was genau ist eine MAC-Adresse?

Bei einer MAC-Adresse handelt es sich um eine eindeutige physikalische Adresse eines elektronischen Gerätes an einer Netzwerkschnittstelle. Diese Physische Adresse ist eindeutig und wird mit einer Länge von 6 Byte, also 48 Bit gespeichert. Anhand dieser Adresse ist jedes Gerät auf der Welt genau identifizierbar, es existieren keine zwei technischen Geräte, die dieselbe MAC-Adresse besitzen. Daher wird diese Adresse dann verwendet, um ein Gerät in einem Netzwerk genau zu erkennen, da in einem Netzwerk in der Regel viele Geräte angeschlossen sind.

Wichtig zu beachten ist, dass jeder Netzwerkadapter eine eigene MAC-Adresse besitzt. Verwendest du also einen Laptop, der sowohl einen WLAN- als auch einen LAN-Adapter verbaut hat, besitzt jeder Adapter seine eigene MAC-Adresse.

Wofür benötige ich überhaupt eine MAC-Adresse?

Die MAC-Adresse wird dann verwendet, wenn eine Verbindung in einem Netzwerk zu einem Gerät hergestellt werden soll. In den meisten Fällen kann ein Gerät anhand von verschiedenen Daten und Merkmalen erkannt werden. Dazu gehört in erster Linie der Name des Gerätes. Falls nun jedoch der Zugriff auch solche Eigenschaften nicht möglich ist, so kann ein Gerät eindeutig anhand seiner MAC-Adresse erkannt werden. Dies kann dann notwendig sein, wenn ein Server die Verbindung zu einem Computer aufbauen muss.

Der Computer besitzt eine eindeutige MAC-Adresse, anhand derer er sofort erkannt werden kann. Dadurch wird vermieden, dass die Verbindung zu einem falschen Gerät hergestellt wird. Auch beim Versenden von Daten über das Internet, enthält jedes Paket die eindeutige Adresse des Absenders und des Empfängers. Dadurch kann genau ermittelt werden, an welchen Computer, an welches Smartphone oder an welchen Fernseher die Daten vom Router aus geschickt werden sollen.

Wie ist eine MAC-Adresse aufgebaut?

Wie schon erwähnt, besteht die MAC-Adresse aus genau 48 Bits. Das beutetet auch, dass es auf der gesamten Welt genau zwei hoch 48 verschiedene MAC-Adressen gibt. Diese Zahl übersteigt unser Vorstellungsvermögen und reicht aus, um alle technischen Geräte auf der Welt mit einer eindeutigen Adresse zu versorgen, die mit einem Netzwerk verbunden sein können.

Die Adresse enthält dabei die Daten über die Art der Verbindung, worauf die genaue Herstellerkennzeichnung folgt. Anhand der MAC-Adresse kann daher auch der Hersteller des Gerätes ermittelt werden. Die letzten Bytes der Adresse werden vom Hersteller selbst so vergeben, dass sie genau eindeutig sind und nicht ein zweites Mal auf der Welt vorkommen.

Was ist der Unterschied zu einer IP-Adresse?

Der Unterschied einer MAC-Adresse zu einer IP-Adresse ist in der Regel sehr einfach. Die MAC-Adresse ist eindeutig und bei jedem Gerät einzigartig. Du findest auf der Welt keine zwei Geräte, die dieselbe MAC-Adresse besitzen. Bei einer IP-Adresse kann dies anders sein.

Vergleichst du zwei Heimnetzwerke miteinander, so stellst du fest, dass Geräte aus diesen beiden Netzwerken die gleiche IP-Adresse innerhalb des Netzwerks haben können. Außerdem ist die IP-Adresse ganz anders aufgebaut und sorgt in erster Linie für die Erkennung eines Gerätes in einem Netzwerk.

Beispiel MAC-Adresse Beispiel IP-Adresse
9C-B6-D0-D4-46-F5 137.208.236.84

Wie kann ich meine eigene MAC-Adresse herausfinden?

Es ist problemlos möglich, die MAC-Adresse auf seinem eigenen Gerät herauszufinden.

Windows

Unter Windows kannst du deine MAC-Adresse mit folgenden 3 Schritten herausfinden

  1. Öffne das Startmenü und tippe unter "Ausführen" den Befehl "CMD" ein.
  2. In dem neuen schwarzen Fenster tippst du jetzt den Befehl "ipconfig /all" ein betätigst mit Enter".
  3. Jetzt suchst du nach dem Eintrag "Physikalische Adresse" - die MAC-Adresse deines Gerätes.

Mac-Adresse unter Windows herausfinden

Mac/Linux

Auf einem Mac öffnest du das Terminal und gibst den folgenden Befehl ein: "ifconfig en0 | grep ether". Danach drückst du auf "Enter" und erhält sofort die MAC-Adresse. Unter Linux gibst du im Terminal "netstat" ein und erhält dann ebenfalls die MAC-Adresse.

Mac-Adresse Android

iOS/Android

Unter iOS findest du diese Information in den Einstellungen. Dort gehst du auf "Allgemein" und dann auf "Info". Ziemlich weit unten findest du einen Punkt "MAC-Adresse".

Unter Android findest du in den Einstellungen des Menü "Info zu Gerät" oder "Über das Telefon". In diesem Menü wird dir die MAC-Adresse angezeigt.

Wie du in dem Screenshot rechts siehst, lautet die Mac-Adresse dieses Android Handys c0:ee:fb:4a:fc:51.

Kann man seine MAC-Adresse ändern?

Es liegt nicht im Sinne des Herstellers, eine MAC-Adresse zu ändern. Mit verschiedenen Tools oder Programmen ist dies jedoch möglich, sodass die MAC-Adresse mit gewissen Programmen geändert werden kann. Für Windows-Betriebssysteme gibt es hierfür zum Beispiel das Tool SMAC mit dem eine MAC-Adresse beliebig verändert werden kann. Wie man diese Software verwendet, kannst du dir in folgendem Video ansehen:

vgwort

Share


Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5.0(1 votes)
comments powered by Disqus