Fritzbox Passwort ändern
So funktioniert's mit 3 Klicks

Mesh WLAN-Router

Schnell und einfach das Fritzbox Passwort ändern. Hier erfahren Sie, wie es funktioniert und worauf Sie bei der Vergabe eines neuen Kennworts achten sollten.

Das Kind hat wieder einmal einen Freund in das hauseigene WLAN eingeladen, ohne das Sie davon wussten? Oder schafft es der Junior einfach nicht, vorübergehend das Smartphone beiseitezulegen, um zumindest kurz die Hausaufgaben zu machen, die Spülmaschine einzuräumen oder die eigene Wäsche in den Wäschekorb zu bringen? In all diesen Fällen kann es helfen, das Fritzbox Passwort zu ändern und erst wieder herauszugeben, wenn die wichtigsten Aufgaben erledigt sind. Unabhängig davon empfiehlt sich die regelmäßige Passwortänderung für das Fritzbox-Login für die allgemeine WLAN-Sicherheit. Dabei gilt: Umso öfter Sie die Fritzbox Zugangsdaten ändern und umso schwerer das ausgewählte Passwort ist, desto höher ist deine WLAN-Sicherheit.

Wie kann ich das Fritzbox Passwort ändern?

Im Allgemeinen ist es gar nicht schwierig, das eigene WLAN Passwort zu ändern. Nachfolgend eine kleine Anleitung:

  1. Öffnen Sie als erstes die Benutzeroberfläche für Ihre Fritzbox. Diese erreichen Sie unter dem Link: fritz.box - Loggen Sie sich dort mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort ein. Wichtig: Hier sind nicht der Name Ihrer Fritzbox und nicht Ihr WLAN-Passwort gefragt. Die erforderlichen Zugangsdaten haben Sie bei Abschluss Ihres Internetvertrages von Ihrem Internetanbieter erhalten.

  2. Sobald Sie in der Benutzeroberfläche eingeloggt sind, finden Sie im linken Menü den Punkt "WLAN". Klicken Sie diesen an und wählen Sie weiter den Punkt "Sicherheit".

  3. Sind Sie auf der Unterseite "Sicherheit" angelangt, finden Sie ganz unten Ihren aktuellen "Netzwerkschlüssel". Löschen Sie diesen und geben Sie einen beliebigen neuen ein.

  4. Vergessen Sie nicht, nach Eingabe eines neuen Netzwerkschlüssels auf "Übernehmen" zu klicken. Denn erst dann wird das neue Fritzbox-Passwort auch wirklich übernommen und gespeichert.

Wie sollte ein gutes Fritzbox Router Passwort aussehen?

Sie möchten Ihr Fritzbox Login Passwort ändern, haben aber keine Ahnung, wie ein wirklich gutes und vor allem sicheres Passwort aussieht? So geht es vielen. Nicht selten verwenden Nutzer Geburtsdaten, Namen und Co., um Ihr WLAN zu sichern. Effektiv sind solche Vorgehensweisen allerdings nicht.

Das Router Passwort sollte möglichst schwer und keinesfalls durch Rückschlüsse erkennbar sein. In diesem Kontext empfehlen sich prinzipiell wahllose Kombinationen aus Buchstaben, Sonderzeichen und Zahlen. Bei den Buchstaben sollten Groß- und Kleinbuchstaben berücksichtigt werden. Verwenden Sie möglichst alle genannten Elemente in einem Kennwort. Die Fritzbox bietet Ihnen einen großen Vorteil, denn Sie können nicht nur vier oder acht Zeichen verwenden.

Auch Passwörter mit 16 Zeichen sind möglich. Umso länger, ausgefallener und "sinnloser" Ihr Passwort gewählt ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Ihre Zugangsdaten geknackt werden. Noch unwahrscheinlicher wird es, wenn Sie das Gerätepasswort regelmäßig ändern.

Was gibt es zu beachten, wenn ich das Fritz.box Kennwort ändern möchte?

Das Fritz Box Kennwort ändern ist erstmal kein großes Hexenwerk. Es empfiehlt sich jedoch, zeitgleich die Zugangsdaten für das Login in die Benutzeroberfläche unter fritz.box anzupassen. Loggen Sie sich auch hierfür in die Oberfläche ein. In der oberen Menüleiste finden Sie den Punkt "Angemeldet". Klicken Sie diesen an, öffnet sich die Option "Kennwort ändern".

Hier können Sie ganz einfach Ihr Passwort zum Login in fritz.box ändern. Beachten Sie außerdem, dass nach der Änderung noch einige Dinge auf Sie zukommen. Sobald Sie Ihre WLAN Zugangsdaten geändert haben, werden alle bis dahin eingeloggten Geräte erstmal gekickt. Das heißt: Smartphones, Laptops, TVs und Konsolen sind vorerst nicht mit dem Internet verbunden. Für Sie bedeutet das, dass alle Endgeräte neu eingeloggt werden müssen. Abhängig davon, wie viele Geräte bei Ihnen im Netz laufen, kann dieser Schritt etwas zeitaufwendiger sein.

Warum sollte ich mein Fritzbox Passwort ändern?

Es gibt unterschiedliche Gründe, die eine regelmäßige Änderung des WLAN Passworts rechtfertigen. Allem voran steht natürlich die Sicherheit. Umso häufiger das Fritz Box Passwort geändert wird, desto schwieriger wird es, sich von Außen einzuloggen beziehungsweise das Passwort zu knacken. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich die Schwere eines Passworts. Das 12345678 oder 00000000 höchst ungeeignete Lösungen sind, sollte klar sein.

Ein weiterer Grund für eine notwendige Änderung der Zugangsdaten kann der Verlust dieser sein. Wer sein altes Router Passwort vergessen hat, kann sich mit neuen Zugangsdaten rasch selbst helfen. Abschließend kann es sein, dass sich Freunde und Bekannte kurzzeitig in das eigene WLAN eingeloggt haben, die natürlich nicht dauerhaft vom Gratis-Netz profitieren sollen.

Fazit: Mit wenigen Klicks das Router Passwort ändern

Das Fritzboxlogin lässt sich schnell und einfach mit wenigen Klicks ändern. Über die Benutzeroberfläche unter fritz.box haben Sie Zugriff auf alle relevanten Informationen rund um Ihren Router. Durch eine kontinuierlichen Änderung Ihrer Zugangsdaten profitieren Sie von einer erhöhten Sicherheit. Ein toller Punkt für Eltern: Wenn der Nachwuchs wieder einmal stundenlang im Netz surft und seine Pflichten dabei vergisst, können Sie jederzeit ein neues Fritzbox Passwort anlegen. Anschließend sollte es nicht lange dauern, bis die Aufgaben erledigt wurden - schließlich möchten die Kids möglichst zügig das neue WLAN Passwort haben.

vgwort

Share


Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5.0(1 votes)
comments powered by Disqus