Who is on my WIFI
Schmarotzer im eigenen WIFI finden

Mesh WLAN-Router

Dir kommt dein WiFi in der letzten Zeit so langsam vor und Du hast den Verdacht, dass sich eventuell Dein Nachbar eingeloggt haben könnte? Der amerikanische Software-Entwickler Whofi bringt Dir hier rasch und unkompliziert Gewissheit. Mit der seit über fünfzehn Jahren erhältlichen Freeware "Who Is On My Wifi" findest Du im Handumdrehen heraus, wer Dein WLAN benutzt und kannst dementsprechend reagieren.

Was ist "Who Is On My Wifi" und wie funktioniert die Software?

Es handelt sich um eine Software, die ohne viel Schnickschnack Eindringlinge enttarnt, die unberechtigterweise Dein WLAN mitbenutzen. Dein Drahtlos-Netzwerk wird gescannt und zeigt innerhalb kürzester Zeit alle verbundenen Geräte an. Hier werden Dir Mac-Adresse und IP-Adresse, sowie in manchen Fällen auch der Computername angezeigt.

In der Folge wiederholt "Who Is On My Wifi" den Netzwerk-Scan in Intervallen zwischen drei und dreißig Minuten. Falls neue Geräte verbunden werden, erhältst Du eine Warnung und kannst reagieren. Deine eigenen Geräte kannst Du als sicher markieren und mit einer eigenen Beschreibung versehen.

Und so funktioniert "Who Is On My Wifi"

Nach dem Download der gewünschten Version kann "Who Is On My Wifi" ganz normal installiert werden. Erhältlich ist die Freeware für Mac oder PC, sowie als App für Android und iOS.

Nach der Installation und dem Start von "Who Is On My Wifi" verhilft Dir das Programm mithilfe eines praktischen Wizards zum richtigen Setup. In der Folge ist die Software eigentlich selbsterklärend. In den Settings können die Scan-Intervalle und Benachrichtigungseinstellungen festgelegt werden.

Wird nun ein unbekanntes Gerät gefunden, könnte es sich in der Tat um einen Eindringling handeln, der das Router-Passwort geknackt hat. In diesem Fall gilt es, erst einmal selbstständig den WLAN Schlüssel zu ändern. Auch die etwas altertümlich anmutende Benutzeroberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig.

"Who Is On My Wifi" ist komplett in Englisch gehalten. Eine Version auf Deutsch ist nicht erhältlich. Auch der nur über Kontaktform erreichbare Support hilft nur auf Englisch weiter. Die ab und an im Netz angebotenen Versionen in Deutscher Sprache entpuppen sich nach Installation als englische Versionen.

Neben der Entlarvung potenzieller WLAN-Schmarotzer bietet die Software umfangreiche Geräteinformationen, sowie eine Historie. Der Nachteil der Freeversion ist, dass Du im Ernstfall nicht aus dem Programm heraus reagieren kannst. Eindringlinge können mit "Who Is On My Wifi" nicht direkt blockiert werden. Falls dies gewünscht wird, musst Du auf die kostenpflichtige Businessversion zurückgreifen.

Das kann die Businessversion

Mit der Businessversion von "Who Is On My Wifi" erhältst du gegenüber der Gratis-Variante einige zusätzliche Funktionen. So kommt zum Beispiel ein Remote Management ins Spiel. Unbekannte Geräte können außerdem direkt blockiert werden. Die Benachrichtigungen kannst Du in der Beizahl-Variante auch per Email erhalten.

Folgende Systemvoraussetzungen sind gefragt

Für Mac ist die Software im App Store für die Versionen 10.8 oder höher verfügbar. Eine 64-Bit Version ist ebenfalls erhältlich. Falls Du Windows-Nutzer bist, solltest Du Windows XP oder höher installiert haben, um ein reibungsloses Funktionieren des Programms zu garantieren.

Zahlreiche Alternativen sind auch nicht zu unterschätzen

Wem die doch recht beschränkten Features von "Who Is On My Wifi" in der Gratisversion nicht ausreichen, der hat zahlreiche Möglichkeiten, auf andere Software auszuweichen. So stehen etwa folgende Programme zur Verfügung:

  • der Marktführer Fing
  • Avanced IP Scanner
  • Soft Perfect Wifi Guard
  • My LanViewer und viele mehr

Besonders die Funktion Computer im eigenen WLAN mittels Remote auszuschalten oder aber Internetgeschwindigkeiten zu überwachen und zu drosseln zeigen sich hier oft als großes Plus.

Fazit

Wem ein reines Scannen des eigenen WLANs ausreicht, der ist mit der Gratisversion des recht kleinen "Who Is On My Wifi" gut bedient. Solltest Du allerdings weitere Features benötigen, so solltest Du erst alternative Gratis-Programme ausprobieren, bevor Du Dich für ein Upgrade zur doch recht kostenintensiven Businessversion von "Who Is On My Wifi" entscheidest.

vgwort

Share


Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5.0(1 votes)
comments powered by Disqus