WLAN Adapter
Endlich WLAN für jedes Gerät!

Mobile WLAN-Router

Vielleicht kennst Du die Ratschläge selbst noch: Vor einigen Jahren war eine konventionelle LAN-Verbindung die beste Wahl, wenn im Heimnetzwerk oder Internet schnell und zuverlässig Daten übertragen werden sollten. Doch neue WLAN-Standards und leistungsfähige Wireless Adapter ermöglichen heute eine zügige und stabile Verbindung. Wenn Du einen konventionellen PC oder einen älteren Laptop besitzt, kann es sinnvoll sein einen WLAN Stick nachzurüsten. Worauf Du beim Kauf achten solltest.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein WLAN Adapter?

WLAN steht für "Wireless Local Area Network!" - was übersetzt so viel bedeutet wie "Kabelloses Heimnetzwerk". Ein Heimnetzwerk ist wiederum die Voraussetzung dafür, um auch eine Verbindung zum Internet zu haben. Die eigentlich Verbindung zum World Wide Web wird durch den Router hergestellt, der bei Dir wahrscheinlich mit der Telefon- oder der Kabeldose verbunden ist. Die Verbindung von Deinem PC zum WLAN-Router wird als Heimnetz bezeichnet.

Bei einem WLAN handelt es sich also um ein kabelloses Netzwerk, welches Dir nicht nur die Internetnutzung ermöglicht, sondern auch den Zugriff auf Inhalte, die auf einem der im Netzwerk vorhandenen Geräte gespeichert sind. So kannst Du innerhalb Deines eigenen Heimnetzwerks zum Beispiel Fotos ansehen, die auf einem anderen Rechner gespeichert sind. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass dieser Rechner eingeschaltet ist und die entsprechenden Daten freigegeben wurden.

Damit ein PC eine Verbindung zu diesem Heimnetzwerk herstellen kann, musst Du entweder eine Kabelverbindung herstellen - was einen erheblichen Aufwand oder ein Kabel quer durch die Wohnung bedeuten würde - oder Du stattest ihn mit einem Wireless Adapter aus. Dieser Wifi Adapter wird auch als WLAN Stick bezeichnet. Wie der Name bereits erkennen lässt, kannst Du einen solchen Stick einfach in den USB Port Deines PCs stecken und nutzen. Dazu aber später mehr.

Wozu ein WLAN Stick verwendet wird

Die eine Möglichkeit besteht darin, einen klassischen PC drahtlos in ein Heimnetzwerk einbinden zu können. Ein Laptop verfügt in aller Regel über ein eingebautes WLAN Modul. Ein zusätzlicher WLAN Dongle wird also nicht mehr benötigt. Trotzdem kann sinnvoll sein, einen solchen Wlanstick auch hierfür zu verwenden. Bei älteren Geräten ist es möglich, dass aktuelle Frequenzstandards nicht mehr unterstützt werden oder kaputt sind. Hier schafft der WLAN Stecker Ersatz.

WLAN Stick für Camping

Sehr beliebt ist es auch, einen WLAN USB Stick im Urlaub zu verwenden. Auf einem Campingplatz gibt es zwar in aller Regel ein drahtlos empfangbares Netzwerk, um die Reichweite ist es aber nicht immer zum Besten bestellt. Abhilfe schafft hier die Verwendung eines solchen WLAN Stick: Einige Geräte lassen sich mit zusätzlichen Antennen ausstatten, sodass sich auch bei einem Laptop die Reichweite gegenüber dem integrierten WIreless Modul erhöhen lässt.

WLAN Verbindung für TV Geräte

Wenn Du ein Smart TV besitzt, ist zum Streaming eine Internet-Anbindung Pflicht. Natürlich ist nachvollziehbar, dass Du hierfür kein Kabel quer durch die Wohnung ziehen willst - glücklicherweise ist dies auch gar nicht notwendig. Du kannst viel besser einen WLAN USB Stick installieren und die Verbindung drahtlos herstellen. Hierbei solltest Du aber auf die Herstellerangaben achten; eventuell wird ein spezieller Samsung WLAN Adapter benötigt, wenn Du auch ein entsprechendes TV Gerät besitzt.

Wie funktioniert ein WLAN Empfänger?

Prinzipiell handelt es sich beim WLAN um eine standardisierte Funkverbindung. Je nach verwendeten WLAN-Standard funkt der Stick auf einem Frequenzbereich von 2,4 oder 5 GHz. Du stellst einfach eine Verbindung her, indem Du dir die "Drahtlosverbindungen" von Deinem PC anzeigen lässt und das eigene Netzwerk auswählst. Zur Einrichtung kommen wir aber später noch.

Verbindung getrennt: Was bedeutet diese Meldung?

Muss eine solche vom Betriebssystem ausgegebene Meldung deutet darauf hin, dass Du keine Verbindung zu Deinem Router hast. Du solltest dann auf das WLAN-Symbol klicken und Dein Netzwerk auswählen. Danach muss entweder eine PIN oder ein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Werden Dir überhaupt keine Netzwerke angezeigt und die Liste bleibt leer, dann ist möglicherweise bei der Einrichtung vom WLAN Stecker etwas falsch gelaufen.

Was ist ein WLAN Dongle für TV?

Die meisten TV Geräte sind heute in der Lage, Apps zu verwenden und Inhalte aus dem Internet zu streamen. Genauso wie Dein Laptop wird hierfür natürlich eine Internetverbindung benötigt. Die kann durch einen Wifi Adapter hergestellt werden, der dem Fernseher häufig aber nicht beiliegt. Du musst den WLAN Dongle für den TV also zusätzlich kaufen. Die Besonderheit dabei: Du kannst kein universelles Gerät nehmen, sondern musst in aller Regel einen Stick vom Hersteller des TV Geräts kaufen.

Was für einen WLAN Stick benötigt wird

Sofern Du einen klassischen Windows Rechner hast, auf dem eine der aktuelleren Versionen des Betriebssystems installiert ist, brauchst Du außerdem Stick nichts. In der Regel werden die benötigten Treiber ganz automatisch installiert. Anders kann es bei einem Mac oder Linux-Rechner aussehen: Hier solltest Du im Vorfeld auf eine Kompatibilität des Herstellers achten. Idealerweise ist die Treibersoftware auf dem Stick oder auf einem beiliegenden Datenträger installiert.

Treiber für MacOS und Linux

Ist das alles nicht der Fall, und Du kannst die benötigte Software nur online finden und herunterladen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sofern Du ein Laptop besitzt oder der PC in erreichbarer Nähe ist, kannst Du kurz eine Kabelverbindung herstellen zum Router, damit die Software heruntergeladen und installiert werden kann. Alternativ hierzu ist auch ein Download mit dem Smartphone möglich. Per USB Kabel kannst Du die Datei dann auf Deinem PC übertragen.

Worauf Du bei einem WLAN USB Stick achten solltest

Frequenzband

Es gibt drei unterschiedliche Frequenzbänder, die für das WLAN genutzt werden: 2,4 GHz, 5 GHz und 5,8 GHz. Höhere Frequenzen erhöhen auch den Datendurchsatz, verringern aber tendenziell die Reichweite. Die meisten WLAN-Sticks funken aber heute zumindest auf 2,4 und 5 GHz. Nur für ultraschnelle Verbindungen solltest Du den Mehrpreis für einen 5,8 GHz Stick aufwenden.

Datenübertragung MIMO

Als besonders Anspruch volle Nutzer solltest Du auch auf eine Dateiübertragung nach dem "MIMO" Standard achten. Hier können mehrere parallele Antennen dazu genutzt werden, die Bandbreite noch weiter zu erhöhen. "Multiple Input Multiple Output" nutzt die verschiedenen Antennen aber auch dafür, selbst bei vielen Störfrequenzen noch eine stabile Verbindung zu ermöglichen.

Maximale Geschwindigkeit und WLAN Standard

Hinsichtlich der maximalen Geschwindigkeit solltest Du zwei Dinge unterscheiden: Möchtest Du eine schnelle Datenübertragung im Heimnetzwerk, oder gilt die nur im Internet? Weniger anspruchsvolle Sticks beherrschen lediglich den 802.11 n Standard, der Datenraten von 300 MBit/s ermöglicht. Bei einer Internetverbindung von schon recht schnellen 100 MBit/s ist das locker ausreichend.

Wenn Du dagegen im eigenen Netzwerk Daten übertragen möchte es, kann eine höhere Bandbreite schon sinnvoll sein. Durch den WLAN Standard 802.11 ac lassen sich bis zu 1200 MBit/s übertragen. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass auch die anderen Geräte auf diesem Standard funken können.

Interne oder externe Antenne

Hier ist die Entscheidung recht einfach: Eine externe WLAN-Antenne erhöht die Reichweite des Sticks, aber auch dessen Größe. Kommt es auf Kompaktheit an, solltest Du darauf verzichten. Sind Geschwindigkeit und Reichweite die entscheidenden Faktoren, sollte eine externe Antenne unbedingt vorhanden sein.

Schnittstelle: Wird USB 3.0 unterstützt?

Nützt nichts, wenn Du eine sehr schnelle Verbindung zwischen dem WLAN Stick und dem Router herstellen kannst, wenn dafür die Übertragungsgeschwindigkeit zwischen PC und Stick gering ist. Maßgeblich ist hierfür der verwendete USB Standard. Sofern Dein PC USB 3.0 unterstützt, was Du durch blaue USB Ports oder die Kennzeichnung "SS" (Super Speed) selbst erkennen kannst, brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Dann solltest Du aber darauf achten, dass der WLAN Stick auch USB 3.0 unterstützt.

Energieverbrauch

Hier gibt es keine großen Unterschiede. Der Energieverbrauch wird durch den Stick selbst reguliert und hängt letztlich von der benötigten Reichweite ab. Ein WLAN Stick wird auch in sehr ungünstigen Fällen logischerweise nicht mehr Energie verbrauchen können, als Dein USB-Port bereitstellt - und dies sind üblicherweise nur 5 W.

Das muss beim Kauf beachtet werden?

Natürlich sollte der WLAN Empfänger die benötigten Standards und die richtige Geschwindigkeit unterstützen. Welche Standards Du benötigst, hängt von Deinen Ansprüchen und der verwendeten Hardware ab. Darüber hinaus sollte das von Dir verwendete Betriebssystem unterstützt werden. Sofern es sich um einen ganz normalen WLAN-Stick für den PC handelt, musst Du Dir über die Kompatibilität aber keine weiteren Gedanken machen.

Wie wird der WLAN USB Stick eingerichtet?

Plug n Play Windows 10

Idealerweise steckst Du den WLAN Stick einfach in einen freien USB Port. Danach erfolgt die Einrichtung weitgehend automatisch. Sobald drahtlose Netzwerke angezeigt werden, kannst Du Dein eigenes auswählen und den Netzwerkschlüssel eingeben. Jetzt wird die Verbindung hergestellt.

Kann man WLAN Adapter Bluetooth fähig machen?

Es gibt durchaus einige Produkte, die auch die Bluetooth-Standard unterstützen. Obwohl es technisch keine immensen Unterschiede zu WLAN gibt, ist dies aber bei den wenigsten WLAN Empfängern der Fall. Wenn Du einen Bluetooth-Empfänger benötigst, solltest Du also auf die Funktionalität beim Kauf des WLAN-Sticks achten.

Name meines WLAN Adapters: Wie finde ich ihn heraus?

Auf der Rückseite des Sticks sollte die sogenannte MAC-Adresse vermerkt sein. Durch diesen Code wird Dein Stick eindeutig identifiziert.

Ist ein Wlan Adapter für Drucker nutzbar?

Sofern Du einen PC oder einen Mac mit einem WLAN Adapter ausstattest, kannst Du mit einem Drucker kommunizieren. Es ist allerdings nicht möglich, einen Drucker per WLAN Stick netzwerkfähig zu machen, wenn dieser dies nicht vom Haus aus unterstützt.

WLAN Adapter kann nicht aktiviert werden - was tun?

Unter Windows hast Du in den Geräteeinstellungen die Möglichkeit, die Treiber zu löschen und erneut zu installieren. Zudem kann es auch helfen, den Stick einmal zu entfernen und erneut einzustecken. Wenn dies nicht hilft, solltest Du Dich an den Hersteller wenden.

Welche Alternativen gibt es?

Grundsätzlich kannst Du einen PC auch mit einer WLAN Karte über den PCI-E-Port ausstatten. Ein USB-Anschluss wird auf diese Weise nicht belegt, zudem ist die Performance etwas höher. Eine weitere Alternative heißt dLAN, worunter die Einbindung des Stromnetzes für Dein Netzwerk verstanden wird. Die mindestens zwei notwendigen Adapter sind allerdings ein wenig teurer als ein WLAN Stick.

Fazit

Möglicherweise ist Dein PC nicht WLAN-fähig - aber kann es werden: Mit einem WLAN Stick kannst Du die meisten Geräte drahtlos kommunizieren lassen. Achten solltest Du auf die unterstützte Geschwindigkeit; bei einem Fernseher muss auch die Kompatibilität gewährleistet sein. Die Einrichtung geht glücklicherweise heute einfach von der Hand, nach dem einstecken installiert sich der WLAN Stick selbst.

vgwort

Share


Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

5.0(2 votes)

comments powered by Disqus